usa_gavel_1715139316_800x530

DIE ZUNÄCHST ANFANG 2022 VON DER SECURITIES AND EXCHANGE COMMISSION 

Die zunächst Anfang 2022 von der Securities and Exchange Commission (SEC) in die Wege geleitete SEC-Regel zur Offenlegung von Klimadaten wird voraussichtlich weitere Verzögerungen erfahren. Während ursprünglich erwartet wurde, die umfassenden Richtlinien im Jahr 2023 zu veröffentlichen und sie eventuell im Jahr 2024 umzusetzen, deuten jüngste Berichte jedoch nun darauf hin, dass diese Richtlinien möglicherweise erst frühestens 2024 veröffentlicht werden, wobei die Umsetzung voraussichtlich 2026 stattfinden soll. Die Anordnung der SEC zielt darauf ab, börsennotierten Unternehmen vorzuschreiben, klimabezogene Risiken, darunter Scope 1-, Scope 2- und Scope 3-Emissionen, transparent offenzulegen.

JÜNGSTE ENTWICKLUNGEN

Eine der Herausforderungen, denen die SEC bei der praktischen Umsetzung der Regel gegenübersteht, betrifft die Berichterstattung für Scope 3-Emissionen. Verschiedene Unternehmenskoalitionen haben Bedenken hinsichtlich der Komplexität und den finanziellen Auswirkungen einer zuverlässigen Überwachung dieser Emissionen zur Sprache gebracht. Darüber hinaus betrifft die Erfassung von indirekten Treibhausgasen auch privat geführte Unternehmen außerhalb der Zuständigkeit der SEC, was Fragen zur rechtlichen Tragfähigkeit der Regel und zur Wahrscheinlichkeit aufwirft, dass diese Unternehmen die Regel einhalten werden.

JÜNGSTE KOMPROMISSE UND ÜBERLEGUNGEN

Jüngste Diskussionen, die vom Vorsitzenden der SEC, Gary Gensler, geleitet wurden, haben auf mögliche Kompromisse hingedeutet, wie zum Beispiel die freiwillige Offenlegung von Scope 3-Emissionen, es sei denn, ein Unternehmen ist spezielle öffentliche Verpflichtungen zu diesen Emissionen eingegangen. Dieser Ansatz würde Unternehmen einen erheblichen Spielraum bei der Entscheidung über die Wesentlichkeit der Informationen zu ihren Scope 3-Emissionen einräumen.

Als Teil der laufenden Entwicklung wird es Unternehmen möglicherweise gestattet sein, geschätzte Scope 3-Emissionen bereitzustellen. Dabei handelt es sich um eine Methode, die noch ausgearbeitet wird, wobei erwartet wird, dass Branchenexperten voraussichtlich zur Festlegung von Standardschätzverfahren beitragen werden.

Ein weiterer Aspekt, der überprüft wird, ist die Verordnung S-X, welche sich auf Änderungen früherer Angaben bezieht. Dies würde eine Neubewertung früherer Finanzberichte beinhalten, um die Auswirkungen bedeutender Klimaereignisse und die Kosten im Zusammenhang mit dem Übergang zu einem nachhaltigen Betrieb widerzuspiegeln.

AKTUELLE FORTSCHRITTE UND HERAUSFORDERUNGEN 

Der vorsichtige Fortschritt der SEC zeigt sich in der eingehenden Überprüfung von über 16.000 öffentlichen Stellungnahmen zum Regelungsentwurf. Der vorgeschlagene Zeitplan scheint mit anderen Gerichtsbarkeiten wie Kalifornien und der EU in Einklang zu stehen, welche 2026 als das Jahr festgelegt haben, in dem ihre Bestimmungen zur Offenlegung von Klimadaten in Kraft treten.

Obwohl die SEC den Zeitplan für die Fertigstellung der Klimaberichtsstandards nicht bestätigt hat, deuten die Verzögerungen und globalen Angleichungsbemühungen auf einen wahrscheinlichen Aufschub bis 2024 hin. Während Gensler versucht, das Tempo der Verabschiedung der Regel zu drosseln, um Scope 3-Probleme zu beseitigen und Unternehmen mehr Zeit für die Vorbereitung zu geben, könnten mögliche Stilllegungen durch die US-Regierung die Bemühungen der SEC zur Regelbildung noch weiter verzögern.

Die SEC hat auch rechtliche Drohungen von Republikanern, Unternehmen und Umweltgruppen erhalten. Beide Seiten der Debatte haben davor gewarnt, dass, wenn Scope 3-Emissionen beibehalten werden (im Falle von roten Bundesstaaten und Unternehmen) oder fallen gelassen werden (im Falle von Aktivisten für den Klimawandel), rechtliche Auswirkungen wahrscheinlich sind. Mit anderen Worten muss die SEC daran arbeiten, einen Kompromiss zu finden, um Konsequenzen zu vermeiden, und die Regel durchsetzen zu können.

Hier können Sie sich einen aktuellen Vortrag über die Offenlegung von Klimadaten mit Gensler bei der US-amerikanischen Handelskammer ansehen.

OPTEL VERFOLGT DIE ENTWICKLUNG WEITER AUFMERKSAM. SOBALD UPDATES VERFÜGBAR SIND, WERDEN WIR DIESEN ARTIKEL AKTUALISIEREN. BLEIBEN SIE DRAN!

MÖCHTEN SIE MEHR ERFAHREN?

Kontaktieren Sie uns

VERWANDTE BLOGS